Badegäste willkommen: Seit 14 Uhr ist das Stadionbad wieder geöffnet. Rund sieben Monate dauerten die Sanierungsarbeiten im ersten Bauabschnitt. Teilrenoviert wurden die Dusch- und WC-Anlagen, der Sprungturm und die Eingangshalle. Außerdem wurden die Zugangsbrücke vor dem Bad komplett erneuert und die Klappwand zur Trennung des Beckens ausgetauscht. Der Terrazzoboden in der Eingangshalle konnte noch rechtzeitig vor der Eröffnung verlegt werden. Die noch ausstehende Versiegelung des Bodens wird später nachgeholt. Besucher des Stadionbades brauchen nicht mit Beeinträchtigungen zu rechnen. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten im ersten Bauabschnitt betrugen rund 2,88 Millionen Euro. Restarbeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt. Die Sanierung…

Der Kaffee für unterwegs ist für viele Zeitgenossen eine Art Lifestyle geworden. Blöde ist nur, dass der Kaffee meist aus einem Pappbecher getrunken wird. Und eben dieser Pappbecher landet anschließend im Müll oder auf der Straße oder im Park. Fast drei Milliarden Pappbecher werden jedes Jahr in Deutschland verbracht. Zu diesem Ergebnis ist die Deutsche Umwelthilfe gekommen. Der hohe Verbrauch ist nicht nur eine Verschmutzung der Umwelt. Die negative Belastung  fängt schon bei der Herstellung der Einweg-Becher an. Etwa 22.000 Tonnen Rohöl gehen jährlich für die Produktion der Polyethylen-Beschichtungen der Becherinnenseiten und der  Deckel drauf. Die Herstellung der Pappbecher verursacht jedes Jahr…

Die Tester vom ADAC haben die Fernbus-Bahnhöfe in Deutschland unter die Lupe genommen. Und das Urteil für den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Hannover lautet ‚gut‘. Damit belegt der ZOB Platz 3 auf einer Liste von insgesamt zehn Fernbus-Bahnhöfe. Testsieger ist Stuttgart. Das Schlusslicht mit einem ’sehr mangelhaft‘ ist Göttingen. Zwischen dem 30. Juni und dem 30. Juli 2016 sahen sich die ADAC-Tester inkognito auf den zehn Fernbus-Bahnhöfen in acht Bundesländern um. Jeweils am Freitag und am Sonnabend zwischen 10 und 17.30 Uhr, also zu Zeiten der höchsten Auslastung der Bahnhöfe, waren die Tester mit ihren Checklisten und Kameras unterwegs. Mehr…

In Niedersachsen haben sich im vergangenen Jahr 1.077 Steuerhinterzieher selbst angezeigt. Damit liegt die Zahl der Selbstanzeigen nach drei Jahren mit außergewöhnlich vielen Selbstanzeigen leicht unter dem langjährigen Schnitt von rund 1.200 Selbstanzeigen pro Jahr. „Viele Steuersünder haben aufgrund des hohen Entdeckungsrisikos und wegen der gesetzlichen Verschärfungen der strafbefreienden Selbstanzeige in den vergangenen Jahren ihre Chance genutzt, um reinen Tisch zu machen“, sagte der Niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider. Damit zeige sich, dass die ergriffenen Maßnahmen richtig waren und viele Steuersünder in den vergangenen Jahren den Weg in die Steuerehrlichkeit gewählt haben. „Denjenigen, die die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt…

Adresse im Ausweis ändern lassen, Reisepass beantragen, Feinstaubplakette kaufen: Wer Behördenangelegenheiten zu erledigen hat, muss ab Montag, 16. Januar, vorab einen Termin in einem der acht Bürgerämter vereinbaren. Wartemarken, wie bisher üblich, werden nicht mehr ausgegeben. Durch die Terminvergabe sollen Wartezeiten für die Kunden möglichst entfallen. Der Besuch im Bürgeramt soll zudem besser planbar sein. Termine können online unter www.hannover.de gebucht werden. Termine können auch telefonisch oder persönlich in den jeweiligen Bürgerämtern vereinbart werden. Hannoveraner können das Bürgeramt ihrer Wahl aussuchen. Eine stadtteilbezogene Zuständigkeit besteht nicht.

Ab Freitag, 20. Januar, hat die Fahrerlaubnis- und Kraftfahrzeugzulassungsbehörde ihren Sitz am neuen Standort in der Straße Sieben Stücken 7A in Groß-Buchholz. Bisher lautete die Adresse der beiden Ämter Am Schützenplatz 1. Infolge des Umzuges ist die Fahrerlaubnisbehörde vom 16. bis 19.Januar 2017 komplett geschlossen, die Kraftfahrzeugzulassungsbehörde vom 17.bis 19.Januar. Termine können weiterhin unter www.hannover.de vereinbart werden. Die KfZ-Behörde wird nur zeitlich befristet ihren Standort in Groß-Buchholz beziehen. Der Umzugsteht in Zusammenhang mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes am alten Standort. Am Schützenplatz.

Am Montag, 30. Januar, öffnet das Stadionbad nach Sanierungsarbeiten wieder seine Türen. Komplett abgeschlossen ist die Baumaßnahme noch nicht. Der im Eingangsbereich aus Denkmalschutzgründen neu zu verlegende Terrazzoboden kann wegen Lieferschwierigkeiten von notwendigen Materialien aus Italien derzeit nicht verlegt werden. Der Einbau soll während der regulären Schließzeit des Bades im Sommer nachgeholt werden. Eine Übergangslösung sorgt bis dahin für Begehbarkeit. Der Eröffnungstermin wurde bereits zweimal verschoben. Aufgrund von Bauarbeiten im Rahmen des städtischen Bäderkonzeptes ist das Bad seit Juni geschlossen. Bereits im vergangenen November sollte die Anlage den Badegästen wieder zur Verfügung stehen. Dieser Termin konnte nicht gehalten werden, so dass eine…

Bombenräumung, Unwetter, Großbrand – Seit Dienstag ist in der Stadt und der Region Hannover das Warn- und Informationssystem KATWARN am Start. KaTWARN gibt es als kostenlose App für iPhone, Android und Windows Phone. Die App ergänzt mit ihren Infos die Durchsagen von Rundfunk, Polizei und anderen Einsatzkräften. Jeder Nutzer, der sich die App auf sein Smartphone installiert, erhält an seinem aktuellen Standort im Gefahrenfall ortsgenaue Infos („Schutzengel“-Funktion) und bekommt zusätzlich konkrete Verhaltenshinweise. Die Informationen können auch per SMS und per E-Mail bezogen werden. Die Warnungen werden von deutschen Behörden und Einrichtungen wie Polizei, Feuerwehren und dem Deutschen Wetterdienst für Deutschland…

Läuft alles nach Plan, ziehen am morgigen Donnerstag die ersten Flüchtlinge in das ehemalige Maritim-Hotel am Friedrichswall ein. Zuvor waren die Männer in Turnhallen, im Deutschen Pavillon und in Notunterkünften wie Baumärkten untergebracht. Nach den Sommerferien sollen die Turnhallen wieder für den Sportunterricht hergerichtet sein. 50 bis 100 Männer werden im Maritim erwartet, die dritte Etage ist komplett bezugsfertig. In den Stockwerken 4 bis 9 finden zurzeit noch kleinere Renovierungsarbeiten statt, die Zimmer werden im Laufe der kommenden Wochen ebenfalls belegt. Insgesamt bietet das Hotel gegenüber dem Neuen Rathaus in 280 Zimmern Platz für rund 550 Flüchtlinge. In der früheren…

fairKauf, das Secondhand-Kaufhaus mit sozialem Anspruch, eröffnet am heutigen Mittwoch sein Lager in der Vahrenwalder Straße 207. Lagerverkauf Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr und Samstag von 10 – 16 Uhr geöffnet. In den Räumen können Möbel, Haushaltswaren, Elektrogeräte und Bekleidung zu günstigen Preisen erworben werden. Die angebotenen Waren stammen aus Spenden. fairKauf verbindet sein Engagement mit drei Zielen: fairkaufen: Die Zielgruppe sind einkommensschwache Menschen, die in den fairKauf-Geschäften und im Lagerverkauf günstig Secondhandware kaufen können. fairvermitteln: Langzeitarbeitslose sollen über eine Beschäftigung bei fairKauf in den Bereichen Verkauf, Logistik und Verwaltung wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden. fairwenden: Produkte, die nicht mehr benötigt werden, landen…