Resilienz. Ein Begriff nimmt Fahrt auf, wie ein Porsche oder flotter BMW. Nachhaltigkeit 2.0 sozusagen. Gute Systeme seien „resilient“, heißt es nun allerorten.  Auch ich habe „Resilienz“ in meinem letzten Beitrag erwähnt. Als Reaktion darauf habe ich gelesen: Ich wollte schon immer mal wissen, was das bedeutet. Und weil der Kunde ist König… Als resilient gelten Menschen und Systeme, die trotz negativer Einflüsse gesund bleiben. Zuerst fand das Wort in der Medizin beziehungsweise in der Kinderpsychologie Einzug: Ein Mensch, der Probleme erlebt, die von Außen kommen und dennoch sein Weltbild, sein Selbstbewusstsein und auch sein Verhalten beibehalten kann, gilt als „widerstandsfähig“. Dem,…

Ist die Nachhaltigkeit am Ende? Discounter werben für ihre nachhaltigen Produkte, Liebesbeziehungen können nachhaltig sein und SUV fahren sowieso. Der Begriff Nachhaltigkeit wird mittlerweile so häufig und beliebig verwendet, dass er keine Wirkung mehr hat? Experten befassen sich heute zunehmend mit dem Begriff der Resilienz. Deshalb ist der Begriff eigentlich am Ende. Trotzdem schreibe ich über Nachhaltigkeit, weil es nötig ist. Denn heute am 2. August ist „Welterschöpfungstag“. Zu feiern gibt es nichts. Dafür erinnert uns dieser Tag daran, dass wir als Weltgesellschaft ab heute nicht mehr nachhaltig leben. Wir verbrauchen mehr als Ressourcen vorhanden sind. „Wer hat’s erfunden?“ Der…